Das 9-Euro-Ticket als Chance zum Umstieg auf den ÖPNV

Das 9-Euro-Ticket – Die Ausgangslage

Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Sondermaßnahme, die vom Bund als Teil eines Entlastungspakets als Reaktion auf die stark gestiegenen Energiepreise für die Bürger*innen beschlossen wurde und die durch den Bund finanziert wird. Das 9-Euro-Ticket gibt es bundeseinheitlich vom 1. Juni bis zum 31. August 2022.

Der Einstieg bzw. Kauf ist in diesem Zeitraum jederzeit möglich. Ein Ticket gilt immer bis zum letzten Tag des Monats, in dem es erworben wurde. Die Stückzahl des 9-Euro-Tickets ist nicht limitiert.


Das 9-Euro-Ticket – Welche Partnerinnen und Partner sind beteiligt?

Es sind gleich mehrere Partnerinnen und Partner des Mobilitätspakts Rastatt von der Einführung des 9-Euro-Tickets betroffen und an dessen Umsetzung beteiligt.

  • Bei der Verkehrsgesellschaft Rastatt mbH (VERA), können mit dem Ticket die RASTADT-Busse genutzt werden.

  • Im gesamten Gebiet des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) gilt das Ticket nicht nur im Schienen- und Busverkehr, sondern z.B. auch für den On-Demand-Service „KVV.MyShuttle“ oder die Anruflinientaxis und Anrufsammeltaxis, wobei Komfortzuschläge weiterhin gesondert bezahlt werden müssen.

  • Auch die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW), als Partnerin des Mobilitätspakts, informiert über die Mobilitätsmarke bwegt alle Bürger*innen zu den geltenden Regelungen zum 9-Euro-Ticket in Baden-Württemberg unter https://www.bwegt.de/9-Euro-Ticket

Einzig im Fernverkehr also in ICE, IC und EC ist das 9-Euro-Ticket nicht nutzbar.



Wo bekomme ich das 9-Euro-Ticket?

Das Ticket kann digital über die KVV.regiomove-App und den Webshop des KVV, den DB-Navigator und alle anderen digitalen Bahn-Kanäle erworben werden. Zudem steht es an den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn, den Automaten an den Haltestellen des KVV und in den Bussen im Regionalverkehr zum Verkauf.

Alternativ kann das 9-Euro-Ticket auch direkt in den KVV-Kundenzentren erworben werden. In Rastatt befindet sich das Kundenzentrum beispielsweise im Bürgerbüro, Herrenstraße 15.

Weitere Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie im FAQ des KVV: https://www.kvv.de/service/angebote-aktionen/9-euro-ticket.html


Auch die neue Regiobuslinie X45 kann mit dem 9-Euro-Ticket genutzt werden

Die neue Regiobuslinie X45 ist eine Maßnahme des Mobilitätspakts Rastatt.


Naturbegeisterte und Wanderfans können seit dem 1. Mai 2021 umweltfreundlich von Baden-Baden mit dem ÖPNV bis ins Zentrum des Nationalparks Schwarzwald am Ruhestein fahren – umsteigefrei mit einem Bus und kostengünstig mit einem KVV-Ticket. Möglich macht das die neue Nationalparklinie X45 des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) – finanziert vom Landkreis Rastatt, der Stadt Baden-Baden und dem Ortenaukreis. Die Regiobuslinie X45 fährt im Betrieb zwischen Baden-Baden und dem Nationalparkzentrum Ruhestein während der Saison täglich im Stundentakt (auf die Höhen der Schwarzwaldhochstraße).


Weitere Entwicklungen des ÖPNV im Rahmen des Mobilitätspakts Rastatt können Sie jederzeit unter „Maßnahmen und Ideen“ oder auf der Beteiligungskarte unter https://www.mobipakt-rastatt.de/beteiligen nachverfolgen.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen